Hauterkrankungen von A bis Z

AlleABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Hautreaktionen bei Chemotherapie

Während einer Chemotherapie - einer Krebstherapie mit so genannten Zytostatika - kann es zu Nebenwirkungen an der Haut kommen: Die Haut kann sich röten, austrocknen, sich schuppen oder schälen, wobei diese Hautreaktionen oft mit Juckreiz verbunden sind. Auch Ausschläge oder Akne können die Folge einer Chemotherapie sein. Außerdem heilen Wunden unter dem Einfluss von Zytostatika schlechter ab.

Wegen dieser Nebenwirkungen braucht die Haut während einer Chemotherapie eine intensive Pflege, die einer Austrocknung durch Zufuhr hochwertiger Lipide (Fette) entgegenwirkt und die Regeneration der Haut unterstützt. Bei der Auswahl der Pflegeprodukte ist darauf zu achten, dass sie frei sind von Stoffen, die die Haut zusätzlich reizen könnten.
 

Zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies, weitere Informationen finden Sie hier.
OK!