Hautprobleme und ihre Ursachen

AlleABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Schrunden

Eine Schrunde oder Rhagade ist ein spaltförmiger Einriss der Haut, der durch alle Schichten der Epidermis bis in die obere Lederhaut reicht. Schrunden kommen vor allem an Lippen und Mundwinkeln sowie an den Fußsohlen und zwischen den Zehen vor. Ursache ist eine Überdehnung der betroffenen Hautstelle bei herabgesetzter Elastizität, weshalb trockene Haut für Schrunden besonders anfällig ist. Eine Schrunde heilt in der Regel ohne Narbe ab. Gefährlich werden können Schrunden für Diabetiker, wenn sie wegen einer diabetesbedingten Wahrnehmungsstörung unbemerkt bleiben und sich ausweiten bzw. entzünden.
 

Zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies, weitere Informationen finden Sie hier.
OK!