Hautpflege von Kopf bis Fuß

Paraffine

Wussten Sie, dass Mineralöle die Fettgrundlage für eine Vielzahl von Hautpflegemitteln bilden. Paraffine, wie sie oft auf der Verpackung deklariert werden, sind nichts anderes als Erdölprodukte. Vaseline zum Beispiel ist ein Paraffin.

Kann das gut sein für unsere Haut, wenn wir sie mit Mineralölen eincremen? Das Gegenteil ist der Fall: Paraffine können die Haut schädigen. Paraffine lagern sich nämlich als wasserunlöslicher Fettfilm der Haut auf und versiegeln sie, so dass kein Austausch zwischen Haut und Umgebung mehr stattfinden kann. Die Haut kann nicht mehr atmen. Talg kann nicht mehr abfließen, Mitesser und sogar Akne können die Folge sein.

Der Schutz, den die Haut braucht, lässt sich durch Paraffine nicht herstellen. Dazu sind hochwertige Fette erforderlich, die tiefer in die Haut eindringen und die Funktion der natürlichen Barrierelipide übernehmen können. Am besten geeignet sind dazu natürliche Pflegeprodukten auf der Basis pflanzlicher Fette.
 

Zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies, weitere Informationen finden Sie hier.
OK!