Hautpflege von Kopf bis Fuß

Reizstoffe

Hautpflegeprodukte, die der Haut eigentlich nur gut tun sollen, können eine Reihe von Substanzen enthalten, die zu Entzündungsreaktionen an der Haut führen können. Bei Kontakt mit diesen Zusatzstoffen kommt es zu Hautrötungen oder Ausschlag. Dabei kann es sich um allergische - also durch Einschaltung des Immunsystems ablaufende - Reaktionen handeln, es gibt aber auch Chemikalien, die die Haut unmittelbar angreifen.

Wieso sind in Hautpflegeprodukten überhaupt Reizstoffe enthalten, werden Sie fragen. Diese Stoffe können ganz unterschiedliche Funktionen haben, sie werden Hautpflegmitteln zugesetzt als
  • Emulgatoren, um eine stabile Mischung von Wasser und Fetten herzustellen,
  • Konservierungsstoffe, um die Haltbarkeit zu verbessern und eine Keimbesiedelung zu verhindern,
  • Parfumstoffe oder
  • Farbstoffe.

Es geht aber auch ohne! Am besten achten Sie bei der Auswahl Ihrer Hautpflege darauf, dass sie ganz frei von Zusatzstoffen ist - dann sind Sie immer auf der sicheren Seite.
 

Zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies, weitere Informationen finden Sie hier.
OK!