Hautprobleme und ihre Ursachen

AlleABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Sonnenbrand

Haben Sie das gewusst? Die Haut vergisst nichts. Sie merkt sich jeden Sonnenbrand, ja schlimmer noch, es muss gar nicht erst bis zum Sonnenbrand kommen, um Langzeitschäden an der Haut hervorzurufen. Einmal eingetretene Schäden sind nicht wieder gut zu machen, sie summieren sich im Laufe des Lebens.

Was genau kann passieren? Die ultraviolette Strahlung der Sonne - und zwar speziell die besonders energiereiche UV-B-Strahlung - kann die Erbsubstanz der Hautzellen schädigen. Deshalb steigt bei übermäßigem Sonnenkonsum die Gefahr, an Hautkrebs zu erkranken. Und die UV-A-Strahlen, die bis in die Lederhaut vordringen, greifen die Kollagenfasern der Haut an und beschleunigen die Hautalterung um ein Vielfaches.

Die akuten Schäden, die UV-Strahlen anrichten können, sehen und spüren wir unmittelbar nach unkontrolliertem Sonnenbaden als Sonnenbrand: Rötung und Schwellung, Jucken und Schmerzen. Ursächlich für diese Symptome ist eine Entzündung der Haut. Bei schweren Fällen von Sonnenbrand löst sich die Haut blasig ab, was einer Verbrennung zweiten Grades entspricht!

Vorsicht: Immer noch gehen viele Menschen viel zu sorglos mit der Sonnenstrahlung um. Braun zu sein, gilt als so attraktiv, dass alle Warnungen ignoriert werden. Das gilt im Übrigen auch für das Benutzen von Sonnenbänken.
 

Zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies, weitere Informationen finden Sie hier.
OK!