Die Birken AG

Imlan ist die erste medizinische Hautpflegeserie mit dem natürlichen Wirkstoff Betulin aus der weißen Schicht der Birkenrinde. Erforscht und beschrieben wurde Betulin zwar schon vor gut 220 Jahren durch den Chemiker Johann Tobias Lowitz. Doch die sehr geringe Löslichkeit in Wasser und Öl und der hohe Aufwand bei der Isolierung verhinderten eine industrielle Nutzung. Für die Birken AG war die Entdeckung der Betulin-Emulsion und deren Patentierung der entscheidende Impuls, die Entwicklung geeigneter Extraktionsverfahren und die Anwendungsforschung voranzutreiben.

Die Firma Birken wurde im Jahr 2000 in Niefern-Öschelbronn, am Rande des Nordschwarzwalds, aus einer Forschungsinitiative gegründet. In  Kooperationen mit Eliteuniversitäten und Kliniken in ganz Deutschland wird auf der Grundlage des natürlichen Betulins die Entwicklung von weiteren Hautpflegeprodukten und Arzneimitteln ausgebaut. Heute wird ein Teil dieser Kooperation, aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages, wegen seines innovativen Potentials öffentlich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

Die Betulin-Pioniere

Dr. rer. nat. Armin Scheffler ist der verantwortliche Naturwissenschaftler, der die Betulin-Emulsion erstmals herstellte und den Wert dieser Erfindung erkannte. Mit den Mitarbeitern der Birken AG entwickelte er ein spezielles Extraktionsverfahren, optimierte die stabilisierenden Eigenschaften des Betulins und trug in Kooperation mit Universitätspartnern und Dermatologen dazu bei, den Emulsionstyp und die Wirkung des Betulins auf die Haut abzuklären.

Betulin - nachhaltig und gut für die Umwelt

Betulin ist ein chemisch unveränderter Stoff pflanzlicher Herkunft. Die hohe Anreicherung in der äußeren Birkenrinde zu durchschnittlich 22 % und die Nutzung der Birkenwälder auf der Nordhalbkugel für Zellstoff und Furnier gewährleisten die nachhaltig ausreichende Produktion dieser wert- und wirkungsvollen Substanz. Das Betulin der Birken AG wird ausschließlich aus der geschälten, zur Verbrennung bestimmten Rinde von derart genutzten Birken extrahiert. Es erfolgt eine ständige Wiederaufforstung der Birkenwälder. Durch seine Eigenschaft wertvolle Öle und Wasser zu einer stabilen Emulsion zu verbinden, hat das Betulin das Potential mehrere tausend Tonnen synthetischer Emulgatoren zu ersetzen, die in der Kosmetikindustrie verbraucht und an die Umwelt abgegeben werden.

 

Weitere Informationen zur Birken AG finden Sie unter www.birken.eu

Diese Seite verwendet Cookies, weitere Informationen finden Sie hier.
OK!